Gaede und Lehmann haben Grund zum Feiern. Zwar hatte unsere Kanzlei schon im vergangenen Jahr zehnten Geburtstag, aber da hat uns die Pandemie die Party komplett vermasselt. Denn, was wäre ein Jubiläum ohne Gäste! Aktuell sieht es entspannter aus, und so haben wir zum 1. Oktober um 16 Uhr in das Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz eingeladen. Leider dürfen sich dort nach derzeitiger Landesverordnung nur 200 Leute treffen. Gern hätten wir eine noch größere Anzahl unserer Mandanten und Geschäftspartner um uns versammelt. Nun hoffen wir, dass wir nicht erneut von Corona ausgebremst werden. Einen Alternativtermin wird es dann nicht mehr geben.

Marlies Lehmann und Jörg Gaede bei der Planung der Jubiläumsveranstaltung.

Auch wenn wir unsere Feier unter das Motto „Wie die Jahre vergehen“ gestellt haben, umgibt uns im Jahr 11 der Steuerberatungsgesellschaft Gaede & Lehmann ein sehr junges Team, das aber schon gut zusammengeschweißt ist. Arbeitsmäßig ist bei uns Land unter, aber wir sind sehr zufrieden mit dem, was wir angesichts einer doch großen Dichte von Steuerberaten in der Region erreicht haben. Auf dem Weg zur digitalen Kanzlei sind wir gleichfalls ein gehöriges Stück vorangekommen. In aller Bescheidenheit verbuchen wir auch das eine oder andere Alleinstellungsmerkmal für unsere Gesellschaft.

Neben der 10 spielen noch die Zahlen 31, 24, 15 und 14 in diesem Jahr eine Rolle für uns. Deshalb haben wir sie dem Motto des Abends beigefügt. Vor 31 Jahren begann Marlies Lehmann auf dem Gebiet der Steuern zu arbeiten, vor 24 Jahren Jörg Gaede. Der machte sich vor 15 Jahren mit einer eigenen Kanzlei selbständig, vor 14 Jahren tat es Marlies Lehmann, bevor die Partner dann 2010 zusammenfanden.

Wir freuen uns auf ein angenehmes Beisammensein in Neustrelitz. Blumen und Geschenke möchten wir keine annehmen, sondern wir bitten unsere Gäste um eine kleine Spende. Die Zuwendungen werden wir noch am selben Abend an gemeinnützig tätige Empfänger symbolisch übergeben. Man sieht sich im Kulturquartier!